Begutachtungen zur Anerkennung einer Berufserkrankung über ein Sozialgerichtsverfahren

Im Prozess der Anerkennung einer Berufserkrankung kann es zum Sozialgerichtverfahren kommen.
Im Verfahren nach §109 können Sie als Patient den Gutachter selbst bestimmen.

Juristische Auskunft zur Vorgehensweise in einem solchen Verfahren erhalten Sie über Ihren Rechtsanwalt.

Derzeit beträgt die Wartezeit von der Annahme eines Gutachtens ab Auftragseingang vom Gericht ca. 12 Monate.

Begutachtung

Bei der Begutachtung nach 109 kann kann der Patient dem Gericht gegenüber den Gutachter bestimmen.
Wichtig ist, darauf zu achten, dass der Gutachter keiner Befangenheit gegenüber dem Kläger unterliegt. Daher prüfen Sie mit juristischer Beratung im Vorfeld, ob Prof. Huber eine Begutachtung für Sie übernehmen kann.